Zusammenfassung:

Der "Archäologische Rundweg" führt Sie auch an Abgüssen bedeutender Skulpturen und Inschriften vorbei. Denn insgesamt wurden in Bitburg rund dreißig Steindenkmäler entdeckt, bei denen es sich um Weih- und Bauinschriften, um Götterbilder und Grabsteine handelt. Die wichtigsten Funde dieser Gattung beherbergt das Lapidarium. Eine der Inschriften bezeugt zum Beispiel, dass in römischer Zeit im Jahr 198 nach Christus in Beda 50.000 Denare für den Neubau eines Theaters gespendet wurden; das wäre heute ein Millionenvermögen. Auch eine Statue des römischen Hauptgottes Jupiter hat man in Bitburg gefunden; wahrscheinlich bekrönte sie ursprünglich eine Säule.
Karte
Karte
Eine Kooperation von
tomis Logo Bitburg Logo